Photodynamische Therapie
   

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung werden zerstörte Zellen abgestoßen und durch gesunde Zellen ersetzt. Für diesen Heilungsprozess benötigt die Haut Zeit. Da bei der Behandlung gezielt krankes Hautgewebe zerstört worden ist, kann es nach der Photodynamischen Therapie auch zu normalen, örtlich begrenzten Abwehrreaktionen kommen:

  • Leichte Schmerzen (etwa 4 bis 24 Stunden nach der Behandlung)
  • Rötungen (1 – 2 Wochen)
  • Krusten, die wie eine Entzündung aussehen können (2 – 5 Tage)
  • Schwellungen (2 – 4 Tage)
  • Farbveränderungen der Haut (2 – 4 Wochen)
Bereits wenige Wochen nach der Behandlung verbessert und normalisiert sich das Hauterscheinungsbild wieder. In der Regel kommen die Patienten 2 bis 6 Wochen nach der Behandlung zur Kontrolle erneut in die Hautarztpraxis.

Grundsätzlich sollten Patienten nach der Behandlung zu viel Sonne vermeiden, regelmäßige Sonnenschutzmittel verwenden und sich mit geeigneter Kleidung (Hut, Mütze, lange Hose) vor direkter Sonnenbelastung schützen.